Bibliothek der unbekannten Länder: Grönland

Kategorie: Bücher, Reise

Grönland, die größte Insel der Erde, hat gerade einmal 60.000 Einwohnerinnen und Einwohner – zum Vergleich: Deutschland hat nur ein Sechstel der Fläche auf der 82 Millionen Menschen leben. In den Ortschaften Grönlands gibt es erstaunlich viele Museen. Museen, die sich für die „Galerie der Polarfahrer“ des Berliner Künstlers Stannes Schwarz interessierten. Der wollte seine Bilder nicht alleine Reisen lassen, aber seine Zeit in Grönland mit etwas Sinnvollem füllen. Also startete er das Projekt Kids+Art+Landscape. An verschiedenen Orten auf der eisigen Insel mit so klangvollen Namen wie Maniitsoq, Nanortalik, Qaqortoq oder Ilulissat hat er mit grönländischen Kindern Kunst in der Landschaft geschaffen: Hochzeitspaare aus Müll, künstlerische Eiszapfen, die nach oben wachsen, anstatt nach unten zu hängen oder beleuchtete Geistergesichter im Schnee. Nebenbei hat Schwarz die Kinder gezeichnet. So ist die Bilderserie „Kinder Grönlands“ entstanden.

Stannes Schwarz berichtet über seine künstlerische Expedition ins Eis, über Euphorie und Depression, über ein großartiges Land und seine Bewohnerinnen und Bewohner. Ganz nebenbei erfahren Sie, die Leserinnen und Leser, alles Wissenswerte über das Leben in Grönland, die Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur des Landes. Ein Buch für Menschen, die sich lieber abseits der ausgetretenen Pfade bewegen.

Bibliothek der unbekannten Länder: Grönland

Stannes Schwarz

Eine künstlerische Expedition ins Eis! 216 Seiten, 57 Fotos und Gemälde, Hardcover, Fadenheftung, Lesebändchen

ISBN 9783948028053, Preis: 22,50 €